Logo der Marken der DERTICKETSERVICE.DE GmbH & Co. KG

Datenschutzhinweise für den Umgang mit personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit Stellenausschreibungen und Bewerbungsverfahren

In diesen Datenschutzhinweisen möchte die DERTICKETSERVICE.DE GmbH & Co. KG, Große Neugasse 2, 50667 Köln, E-Mail: bewerbung@derticketservice.de, Tel.: 0221 / 280 4001 (nachfolgend „wir“, „uns“) Sie darüber informieren, wie wir als Verantwortlicher im Sinn des Datenschutzrechts personenbezogene Daten über Sie, die uns im Rahmen von Stellenausschreibungen oder Initiativbewerbungen zur Verfügung gestellt wurden, verarbeiten.

Wenn Sie unsere Services in der Rolle des Endkunden nutzen, finden Sie zusätzlich unter https://datenschutz.derticketservice.de alle notwendigen Informationen darüber, wie Ihre personenbezogenen Daten bei der Nutzung unserer Leistungen für Endkunden durch uns verarbeitet werden.

1. Welche personenbezogenen Daten erfassen wir von Ihnen?

Personenbezogene Daten sind alle Angaben über eine bestimmte oder bestimmbare natürliche Person, die Sie uns mitteilen oder die von uns erhoben werden.

Um Bewerbungsverfahren für unsere Stellenangebote ordnungsgemäß durchführen zu können, verarbeiten wir je nach den Umständen und der Erforderlichkeit personenbezogene Daten über Sie als Bewerber/-in. Dazu gehören Ihre Kontaktdaten (z. B. Name, Geschlecht, Titel, Anschrift, Telefonnummer und E-Mail-Adresse), Ihre Bewerbungsunterlagen (z.B. Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Foto, Detailangaben zu Abschlüssen und Befähigungen, ggf. Angaben zu persönlichen Präferenzen, die Sie uns mitgeteilt haben) sowie Kommunikationsdaten (jegliche E-Mails, Briefe oder sonstige Mitteilungen von und zu Ihnen).

2. Wofür, auf welchen Rechtsgrundlagen und wie lange verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten?

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, um unsere Bewerbungsverfahren ordnungsgemäß durchführen zu können. Insbesondere verarbeiten wir Ihre Daten, um (a) mit Ihnen hinsichtlich Ihrer Bewerbung bei uns in Kontakt treten zu können, (b) eine ordnungsgemäße und fundierte Entscheidung über den Erfolg Ihrer Bewerbung treffen zu können sowie (c) Sie über diese Entscheidung informieren zu können.

Im Falle einer erfolgreichen Bewerbung werden wir Ihre Daten für die Dauer des Arbeitsverhältnisses aufbewahren und sie nach dessen Beendigung und Ablauf der Aufbewahrungsfristen löschen. Andernfalls werden Ihre Daten binnen 6 Monaten nach Abschluss des jeweiligen Bewerbungsverfahrens gelöscht, sofern Sie nicht explizit den Wunsch äußern oder einwilligen, in unseren Bewerberpool aufgenommen zu werden. Die Aufnahme in den Bewerberpool bedeutet, dass wir Ihre Daten aufbewahren, um sie bei zukünftigen Stellenausschreibungen selbsttätig berücksichtigen zu können.

Rechtsgrundlage für eine zweckgebundene erforderliche Verarbeitung Ihrer Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO sowie Art. 88 DSGVO (soweit die Daten zur Anbahnung eines Arbeitsvertrags mit Ihnen benötigt werden), Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO (soweit wir gesetzlichen Verpflichtungen unterliegen) sowie im Übrigen Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (unser berechtigtes Interesse an der Durchführung und Dokumentation der Bewerbungsverfahren sowie der Verwaltung des Bewerberpools).

Sie können einer Verarbeitung Ihrer Daten auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO) jederzeit widersprechen. Wir können dann grundsätzlich zwingende Gründe für die Verarbeitung nachweisen, um diese fortzusetzen.

3. Weitergabe der Daten

3.1 Weitergabe von Daten an Auftragsverarbeiter

Teilweise setzen wir Dienstleister unter Beachtung der gesetzlichen Anforderungen im Wege einer Auftragsverarbeitung, d.h. auf der Basis eines Vertrags in unserem Auftrag, nach unseren Weisungen und unter unserer Kontrolle ein.

Auftragsverarbeiter sind insbesondere technische Dienstleister, derer wir uns zur Nutzung unseres CRM-Systems bedienen, z.B. Dienstleister für Softwarewartung, Rechenzentrumsbetrieb und Hosting.

In diesen Fällen bleiben wir für die Datenverarbeitung verantwortlich; die Weitergabe und Verarbeitung personenbezogener Daten an bzw. durch unsere Auftragsverarbeiter beruht auf der Rechtsgrundlage, die uns die Datenverarbeitung jeweils erlaubt. Eine gesonderte Rechtsgrundlage ist nicht erforderlich.

3.2 Datenübermittlung an Dritte

Teilweise übermitteln wir Ihre Daten auch an Dritte, d.h. Partner, mit denen wir außerhalb einer Auftragsverarbeitung zusammenarbeiten. Solche Partner erbringen ihre Dienste als eigene Verantwortliche; für die Verarbeitung Ihrer Daten durch Partner gelten ausschließlich deren Datenschutzhinweise:

Logistikunternehmen

Zur Warenbeförderung übermitteln wir Ihre Adress- und Kontaktdaten, soweit erforderlich, an Brief- und Paketbeförderungsunternehmen. Rechtsgrundlage für die Übermittlung ist die Durchführung des Vertrags mit Ihnen, Art. 6 (1) lit. b DSGVO.

4. Sicherheit

Wir und unsere Dienstleister treffen technische und organisatorische Sicherheitsvorkehrungen, um Ihre durch uns verwalteten personenbezogenen Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulation, Verlust, Zerstörung oder gegen den Zugriff unberechtigter Personen zu schützen. Unsere Datenverarbeitung und unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

Personenbezogene Daten, die zwischen Ihnen und uns oder anderen beteiligten Unternehmen ausgetauscht werden, werden grundsätzlich durch jeweils angemessene technische und organisatorische Maßnahmen geschützt, die dem aktuellen Stand der Technik entsprechen.

Unsere Mitarbeiter und unsere beauftragten Dienstleister sind selbstverständlich auf Vertraulichkeit verpflichtet.

5. Ihre Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Sperrung oder Löschung

Jeder natürlichen Person, deren personenbezogene Daten wir verarbeiten, stehen grundsätzlich (d.h. abhängig von den jeweiligen Voraussetzungen) folgende Rechte uns gegenüber zu:

Bitte wenden Sie sich mit Ihrem Anliegen schriftlich (Stichwort: Datenschutz) oder per E-Mail an die nachfolgend angegebenen Kontaktdaten. Wir behalten uns vor, Ihre Identität zu prüfen, damit Ihre personenbezogenen Daten nicht unberechtigten Personen bekannt werden.

Zudem haben Sie das Recht, bei einer Aufsichtsbehörde für den Datenschutz Beschwerde einzulegen.

6. Datenschutzbeauftragter

Sie können unseren Datenschutzbeauftragten wie folgt kontaktieren:

DERTICKETSERVICE.DE GmbH & Co. KG
Datenschutzbeauftragter
Große Neugasse 2
50667 Köln
E-Mail: datenschutz@derticketservice.de
Telefon: 0221 / 280-4272

7. Änderungen

Von Zeit zu Zeit ist es erforderlich, den Inhalt der vorliegenden Datenschutzhinweise anzupassen. Wir behalten uns daher vor, diese jederzeit zu ändern. Wir werden die geänderte Version der Datenschutzhinweise ebenfalls unter https://datenschutz.derticketservice.de/bewerbungen/ veröffentlichen. Wenn Sie uns wieder besuchen, sollten Sie sich daher die Datenschutzhinweise erneut durchlesen.

Stand 08.10.2018